Platz 4 für Luis Fiedler bei Deutscher Hallen-Meisterschaft

Es war schon die dritte Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft für Luis in der noch jungen „Geher-Karriere“ – und sie brachte die bislang beste Platzierung. Luis erkämpfte sich in der Halle einen sehr guten vierten Platz!

Bei seinem insgesamt erst fünften Indoor-Wettkampf zeigte Luis einen weiteren Anstieg seiner Leistungskurve. Die Meisterschaftsdistanz von 5.000m bedeutet in der Halle 25 Runden á 200m, natürlich mit deutlich engeren Kurven als bei den 400m-Runden outdoor und das wirkt sich auch etwas auf´s Tempo aus. Dennoch blieb Luis‘ Resultat von 25:14 Min. am Ende nur knapp 13 Sekunden hinter seiner Bestmarke über 5.000m outdoor zurück.

Vom Start weg dominierten der spätere Sieger Nick Joel Richardt (SC Potsdam) und der Zweitplatzierte Jassam Abu El Wafa (SC Halle) das Feld und bauten im Rennen ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Luis konnte allerdings schon in den ersten Runden zusammen mit dem EM-Neunten des Vorjahrs, Arvid Kockel (SC Halle), ebenso deutlich Raum zwischen sich und die Verfolger bringen. Bis etwa zur Hälfte des Wettkampfs lieferten sich Luis und Arvid ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bis sich letzerer mit einer Tempoverschärfung einen kleinen Vorsprung verschaffte. Luis konnte dieses Tempo nicht mehr mitgehen, verteidigte aber souverän den vierten Platz.

(Unter den TOP Five in Deutschland: Luis Fiedler)